Social-Networks in der Schule – ein Teufelswerk?

Veröffentlicht: November 23, 2013 in Uncategorized

Die Frage nach einem generellen Verbot von Social-Networks im Unterricht ist sehr interessant und umstritten.  Darf ich mich mit meinen Schülern befreunden und austauschen? Wird dadurch nicht vielleicht die Schüler-Lehrer-Distanz aufgelöst? Und was ist mit der Nutzung für schulische Zwecke z.B. zum Austausch von Lernmaterialien?

Auch im privaten Bereich bin ich mit meinen Daten und Postings auf z.B. Facebook sehr vorsichtig. Ich möchte nicht alles von mir öffentlich preisgeben und meine Privatsphäre damit möglichst gut schützen.  Bilder von meinem Kind oder in Familie stelle ich nie online. Daher ist es für mich auch nicht problematisch in eine Facebook-Freundschaft mit Schülern zu treten. Es wird meiner Meinung nach immernoch eine angemessene Distanz gewährt. Sicherlich ist nicht jeder so vorsichtig.  Vor allem Schüler sind oft sehr unachtsam mit ihren Daten und Bildern. Sie denken oft wenig darüber nach wer die entsprechenden Kommentare, Bilder u.Ä. sehen kann.  Aber auch Erwachsene sind häufig noch sehr unvorsichtig.  Dennoch sollte es die Entscheidungsfreiheit eines jeden Lehrers bleiben, ob er mit seinen Schülern auch über Social-Networks zu privaten Zwecken in Kontakt treten möchte.  Die von einigen Lehrern angesprochene passive Haltung im Breich von Freundschaftsanfragen vertrete ich auch. So muss sich kein Schüler genötigt fühlen. 
Der Austausch über z.B. Zensuren muss hier jedoch nicht stattfinden.  Die datenschutzrechtlichen Bedenkens sind nicht von der Hand zu weisen.  Aber was ist mit Unterrichtsmaeterialien? Plattformen wie das zum-Wiki o.Ä. sind ja gerade so aufgebaut, dass jeder mit an den gemeinsamen Lerninhalten arbeiten kann. Warum sollten andere Schüler und Lehrer nicht auf die Arbeit anderer zurückgreifen dürfen.  Entscheidend dafür ist aber die Vermittlung Kompetenzen zum Urhberrrecht. Dies sollten Schüler jedoch generell lernen, auch für das spätere Studium.
Generell bleibt das Thema strittig. Daher sollten Lehrer immer wieder kritisch reflektieren und selbst abschätzen dürfe.

Advertisements
Kommentare
  1. […] dazu bei: epickur, Dida, Philo2013, Sopieellis, Alex, Arismiles, Fabian, Jan, pawlow, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s